Die deutsch-dänische Apfelfahrt an der Flensburger Förde hat lange Tradition und saisonale Früchte aus der Region sind Programm. So segeln am Wochenende zahlreiche alte Frachtboote auf dänischer Seite zwischen Kollund und Gråsten und auf deutscher zwischen Flensburg und Glücksburg und bringen Äpfel.

Die vier Orte veranstalten gemeinschaftlich Apfelfahrt Märkte, die die alte Tradition für uns erlebbar machen. Der Höhepunkt ist am Freitag, wenn die eigentlichen Apfelfahrten zwischen Flensburg und Glücksburg und Kollund und Gråsten stattfinden.

Um 13:00 Uhr legen die Boote am Museumshafen Flensburg ab und holen aus Glücksburg Äpfel, die dort traditionell mit Pferd und Wagen zum Anlegeplatz gebracht und um etwa 14:00 Uhr über eine Menschenkette verladen werden. In Flensburg kommen die erntefrischen Früchte gegen 16/17:00 Uhr an, wo sie direkt von Bord verhökert werden. Außerdem gibt es auf dem Markt in Flensburg zahlreiche Leckereien aus dem beheimateten Obst wie Likör, Kuchen, Marmelade, Säfte, aber natürlich auch Kaffe, Fischbrötchen und vieles mehr. Wie Flensburg warten auch die drei anderen Orte mit Veranstaltungen, Wettbewerben, Musik und Leckereien rund um den Apfel, aber auch fernab davon auf. Ihr könnt basteln, schlemmen, erhaltet viele Infos von Profis rund ums Thema Apfel, aber auch zum Gärtnern und viel mehr. Die Märkte stehen euch auch am Wochenende zum Schlendern und Naschen zur Verfügung.


Apfelfahrt

Mehr Infos und Rahmenprogramm in Flensburg wie auch Dänemark

Facebook
Twitter
Pinterest

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.